Sumpfgladiole

P019: Rettung der Sumpfgladiole

Die Sumpfgladiole (Gladiolus palustris), eine unserer schönsten Wildpflanzen, ist in ungedüngten wechselfeuchten Pfeifengraswiesen und anderen offenen Vegetationstypen mit magerem Boden beheimatet. Sie ist in der Schweiz sehr selten und wird in der Roten Liste der Schweiz als stark gefährdet bezeichnet.

   

Gladiolus palustris (cr Pro Natura SGA)
Gladiolus Palustris (Foto: Pro Natura SGA)

   

Auch im Kanton St. Gallen ist die Art in den letzten Jahrzehnten leider sehr selten geworden. Neben dem Vorkommen im Kaltbrunner Riet sind nur noch sechs kleine Bestände im Rheintal bekannt, deren Mehrheit neu angepflanzt wurde. Insgesamt ist die Stabilität der Vorkommen eher tief und der Fortbestand der Sumpfgladiolen im Kanton ist daher nicht gesichert. Wollen wir also das Aussterben dieser Pflanze in unserer Region verhindern, müssen einerseits die bestehenden Vorkommen gestärkt und andererseits neue Standorte gegründet werden. Aus diesem Grund hat Pro Natura St. Gallen-Appenzell im Jahr der Biodiversität ein Programm zur langfristigen Sicherung des Gesamtbestandes der Sumpfgladiolen gestartet.

Archived
Off