Bachflohkrebs ©Verena Lubini

Klein aber oho – Der Bachflohkrebs Gammarus fossarum

28.05.2021

Der Bachflohkrebs, Tier des Jahres 2021, ist Botschafter für vielfältige, saubere Bäche. Wo er in grosser Zahl vorkommt, ist der Bach gesund. Am Mittwoch, 9. Juni 2021, um 19 Uhr gibt Dr. Roman Alther im Naturmuseum St.Gallen Einblicke in die aktuelle Flohkrebsforschung.
Ausserdem organisiert Pro Natura St.Gallen-Appenzell am 19. Juni eine Exkursion zum Tier des Jahres für Familien.

Der Bachflohkrebs ist das Tier des Jahres 2021 und ein Botschafter für gesunde und vielfältige Bäche. In den Schweizer Gewässern sind der Bachflohkrebs und andere Flohkrebse weitverbreitet und häufig. Sie ernähren sich von Laubstreu und dienen selbst wiederum als Nahrung für Fische und Vögel, weshalb sie oft als biologische Zeigerarten verwendet werden. Das Forschungsprojekt Amphipod.CH konnten in den letzten Jahren erstmals fundierte Datengrundlagen bezüglich dieser wichtigen Krebstiere für die Schweiz erheben. Die Biologie der Flohkrebse hält spannende Aspekte bereit und ihre Erforschung lehrt uns viel über das Funktionieren von Gewässerökosystemen und deren wichtiger Rolle in der Landschaft.

Der Bachflohkrebs ist ein typischer Bewohner der St. Galler Gewässer. Am Beispiel des Kantons St. Gallen lassen sich exemplarisch einige interessante Ergebnisse der aktuellen Flohkrebsforschung beleuchten, unter anderem invasive Flohkrebsarten.

Pro Natura St. Gallen-Appenzell lädt am Mittwoch, 9. Juni, um 19 Uhr zu diesem Vortrag über das Tier des Jahres ein. Die Veranstaltung ist kostenlos und es besteht eine Maskenpflicht.

Referent: Dr. Roman Alther, Gewässerökologe, EAWAG Dübendorf

Ausserdem organisiert Pro Natura St.Gallen-Appenzell am 19. Juni 2021 von 13:30 bis 16 Uhr eine Exkursion für Erwachsene und Kinder ab 7 Jahren an die Sitter im Kubel, St.Gallen. Auf spielerische Art und Weise erhalten die Teilnehmenden einen Einblick in die Vielfalt der Wasserlebewesen und erfahren mehr über deren Lebensweise und Bedeutung für das Ökosystem. Die Veranstaltung ist kostenlos. Eine Anmeldung ist bis Mittwoch, 16. Juni 2021, erforderlich unter @email oder telefonisch unter 079 461 53 48.

(Zeichen 2’162)

_________________________

Weitere Auskünfte:
Bea Egger Indermaur, Vorstandsmitglied Pro Natura St.Gallen-Appenzell
071 340 02 15, @email