Der neue Kleinweiher nach Bauabschluss. (Foto: Pro Natura SGA)

P033: Aufwertung Ischnitt, Kirchberg (2012-2015)

Das Naturschutzgebiet Ischnitt umfasst den Südteil der Parzelle Nr. 1439 und befindet sich im Grundeigentum der Holcim AG. 1987 schloss Pro Natura St. Gallen-Appenzell mit dem damals verantwortlichen Kiesabbau-Unternehmen einen Personaldienstbarkeitsvertrag ab. Dieser verpflichtet die Grundeigentümerin, das knapp 4 ha grosse Gebiet als Naturschutzreservat zu erhalten. Im Gegenzug hat Pro Natura die Verantwortung für den Ischnitt übernommen. Der lokale Naturschutzverein und ein Landwirt pflegen das Schutzgebiet.

Grasfrösche finden im Ischnitt Lebensraum (Foto: Peter Hochstrasser)
Grasfrösche finden im Ischnitt Lebensraum (Foto: Peter Hochstrasser)

Das Naturschutzgebiet liegt an einem ostexponierten Hang zum Altbach und umfasst vor allem feuchte bis nasse Lebensräume. Ein Teil des Hanges ist Rutschgebiet und stellenweise in Bewegung. Die dominierenden Waldgesellschaften sind der Bach-Eschenwald mit Riesenschachtelhalm (27f) sowie Typischer Ahorn-Eschenwald (26). Der Waldbestand weist verschiedene Entwicklungsstufen und Übergänge bis zu Strauchgruppen auf. Im Weiteren kommen Riede und Quellfluren sowie Kleingewässer vor. Die oben am Hang liegenden Wiesen werden seit 1987 nicht mehr gedüngt und extensiv bewirtschaftet.

1991 wurde ein Massnahmenplan erarbeitet. Die Überprüfung von diesem hat im Jahr 2012 ergeben, dass die Gehölze sich stark ausgedehnt haben, die Kleingewässer stark verwachsen sind und die Artenvielfalt in den ausgemagerten Wiesen noch gering ist.

Pro Natura St. Gallen-Appenzell erteilte daher Dr. Jonas Barandun den Auftrag für die Erarbeitung eines neuen Pflege- und Entwicklungsplanes (PEP). Das Konzept wurde mit dem Naturschutzverein Kirchberg, dem Bewirtschafter und dem zuständigen Revierförster abgesprochen und 2015 umgesetzt.

Neben umfassenden Holzerarbeiten wurden drei neue Laichgewässer für Amphibien geschaffen (2 Tümpel und ein Kleinweiher). Die Wiesen um den Kleinweiher wurden mit einer blumenreichen Mischung neu eingesät.