Heckenmeisterschaft 2019 im Kanton SG: Wer wird Hecken-König?

20.03.2019

Mit zwei Heckenmeisterschaften im Kanton St. Gallen werden Bäuerinnen und Bauern ausgezeichnet, die ihre Hecken standortgerecht und mit Weitsicht bewirtschaften. Gesucht sind die schönsten Hecken im Kanton.

Hecken, Feld- und Ufergehölze sind wertvolle Naturelemente. Sie prägen den Charakter einer Landschaft und dienen der Vernetzung von Lebensräumen. Hecken bieten zudem auf kleinstem Raum unterschiedliche Lebensbedingungen. Sie sind für viele Tier- und Pflanzenarten ein idealer Lebensraum. Auch die Landwirtschaft profitiert von Hecken: Verschiedene Nützlinge verbringen einen Teil ihres Lebens in Hecken. Hecken bremsen aber auch den Wind ab, mildern die Extreme des Lokalklimas, verschönern die Landschaft und verhindern Erosion. Und ganz wichtig: Hecken sind hervorragende Bienenweiden.

Zwei regionale Meisterschaften

An den regionalen Hecken-Meisterschaften werden 2019 und 2020 die schönsten und artenreichsten Hecken im Kanton St.Gallen ausgezeichnet. Im Anschluss wird der St.Galler Heckenkönig oder die Heckenkönigin erkürt. Die Hecken-Meisterschaft 2019 findet im nördlichen Teil des Kantons St.Gallen statt, d.h. in der Region Toggenburg, Fürstenland-Bodensee und Rheintal. Für das folgende Jahr ist eine Meisterschaft im südlichen Kantonsteil geplant. Die beiden St. Galler Heckenmeisterschaften werden vom St.Galler Bauernverband, dem Amt für Natur, Jagd und Fischerei, vom Landwirtschaftliches Zentrum Salez, von Pro Natura St.Gallen-Appenzell und dem WWF St.Gallen getragen.

Hecken gesucht!

Für die Meisterschaft zugelassen werden Hecken von mindestens 25 Metern Länge. Die Mindestbreite der Hecke muss ohne Krautsaum zwei Meter betragen. Zudem müssen Hecken, die am Wettbewerb teilnehmen möchten, im Minimum über einen drei Meter breiten Krautsaum verfügen. Und: Die Hecke darf nur aus einheimischen Strauch- und Baumarten bestehen. Bei der Beurteilung durch ein Team von Fachleuten werden ökologische Kriterien (Pflanzenvielfalt, seltene Arten, Sträuchervielfalt, Strukturvielfalt (z.B. Einzelbäume in der Hecke), Lage und Grösse der Hecke bewertet.

Sieger werden abheben

Ende August werden schliesslich die Gewinner im Rahmen eines Bauernbrunches ausgezeichnet. Die drei Landwirten mit den schönsten und vielfältigen Hecken winkt eine zweistündige Ballonfahrt. Zu diesem Erlebnis sind auch ihre Partnerinnen eingeladen.

Weitere Auskünfte und Anmeldung

Bis zum 30. April 2019 können Hecken angemeldet werden bei:
Beratungsbüro Ökologie + Landschaft
Dr. Alfred Brülisauer, Vogelherdstrasse 14, 9300 Wittenbach
Telefon: +41 (0)77 447 44 40
Mail: @email