Alp Flies

25069: Alp Flis, Wildhaus

Fläche: 2'979'000 m2
Bedeutung: regional
Schutz durch: Vertragliche Sicherung

Die Alp Flis gehört zum Lebensraum-Schongebiet Alpstein Westkette-Stockberg, einem Fels- und Alpgebiet von ausserordentlicher geologischer, floristischer, faunistischer und landschaftlicher Vielfalt. Kennzeichnend sind ein rascher Wechsel natürlicher Formen, grosse Murmeltier- und Steinbockkolonien, Adlerhorste und in den Waldgebieten Rauhfusshühner-Biotope. In den Neunzigerjahren beschloss die Alpkorporation Flis den Bau einer Erschliessungsstrasse für die unteren Alpbetriebe. Pro Natura wehrte sich aus natur- wie auch aus landschaftsschützerischen Gründen gegen den Bau. Als Folge davon kam es zu einer Vereinbarung mit der Gemeinde Wildhaus, der Alpkorporation Flis und Pro Natura. Diese bezweckt, dass es durch die Wegerschliessung nicht zu Beeinträchtigungen und Störungen des Lebensraumes und zum Aussterben schutzwürdiger Arten kommt. Im Sinne eines Pilotprojektes soll auf der Alp Flis ein Miteinander von Naturschutz und Alpwirtschaft verwirklicht werden, wobei den beidseitigen Interessen Rechnung getragen wird. Zu diesem Zweck verpflichteten sich Pro Natura und die Alpkorporation Flis, allfällig auftretende Probleme und Konflikte partnerschaftlich zu regeln. Darauf wurde ein Kiesweg anstelle der asphaltierten Strasse realisiert.