Egelsee, Sennwald (cr Pro Natura SGA)

P030: Aufwertung Egelsee, Sennwald (2012-2015)

Pro Natura St. Gallen-Appenzell konnte das Naturschutzgebiet Egelsee 1981 erwerben. Es hat den Status eines Amphibienlaichgebietes von nationaler Bedeutung.

Die Kammmolche laichen im offenen Gewässer im Westen des Egelsee Gebietes ab (Foto: Pro Natura SGA)
Die Kammmolche laichen im offenen Gewässer im Westen des Egelsee Gebietes ab (Foto: Pro Natura SGA)

Der Egelsee ist ein teilweise verlandeter Moorsee im Bergsturzgebiet des Schlosswaldes. Die Schilf- und Gehölzflächen haben sich Im Laufe der vergangenen 30 Jahre ausgedehnt. Aufgrund des stark witterungsabhängigen Wasserstandes gestaltet sich die Pflege des Schutzgebietes als schwierig. Pro Natura St. Gallen-Appenzell erteilte daher Dr. Jonas Barandun den Auftrag für die Erarbeitung eines neuen Pflege- und Entwicklungsplanes (PEP). Die im Konzept vorgeschlagenen Massnahmen wurden von 2014 bis 2015 umgesetzt mit dem Ziel, die Populationen der gefährdeten Kamm- und Teichmolche zu stärken.