Egelsee

25046: Egelsee, Sennwald

Fläche: 16'630 m2
Bedeutung: national
Schutz durch: im Eigentum

Der Egelsee liegt im Bergsturzgebiet zwischen Salez und Sennwald. Vom Stauberenfirst lösten sich nacheiszeitlich grosse Gesteinsmassen und stürzten ins Flachland des St.Galler Rheintals hinunter. Bis heute konnten grosse Teile dieser sehr abwechslungs- und erlebnisreichen Landschaft mit Wäldern, Rietflächen, Tümpeln, Hügeln und Felsblöcken erhalten werden. Das Schlosswald-Gebiet ist daher auch Teil des BLN-Gebietes 1612: Säntisgebiet. Das Schutzgebiet wurde 1981 durch Pro Natura erworben und konnte im Rahmen des Meliorationsverfahrens noch vergrössert werden. Der grösste Teil der Parzelle besteht aus Röhricht mit verschiedenen Wasserflächen, der Rest aus Buchenwald. Der Muggenwinggel ist im Bundesinventar der Amphibienlaichgebiete von nationaler Bedeutung aufgeführt (SG 248). Zwischen 2012 und 2015 wurde ein Aufwertungsprojekt durchgeführt. Beim Monitoring 2016 wurden Berg-, Kamm- und Teichmolch sowie Grasfrosch, Wasserfrosch, Erdkröte und Gelbbauchunke nachgewiesen. Der früher vorgekommene Laubfrosch fehlte.

    

Das könnte sie auch interessieren

25056: Rohert, Sennwald

Fläche: 9'340 m2 Bedeutung: national Schutz…

Artikel

25074: Nieder­holz, Sennwald

Fläche: 22'165 m2 Bedeutung: regional Schutz…

Artikel