Stauwehr (cr Lukas Tobler)

P026: Kaltbrunner Riet - neue Laichgewässer für Amphibien (2009-2010)

Das Kaltbrunner Riet wird saisonal künstlich bewässert. Trotz dieser Bewässerung waren infolge von Geländesenkungen zwei Gräben, der Gastergraben und der Hüttengraben, dauerhaft oder temporär trocken gefallen und standen den Amphibien nur noch sehr eingeschränkt als Lebensraum zur Verfügung.

Wasserfrosch (Foto: Lukas Tobler)
Wasserfrosch (© Lukas Tobler)

2010 konnten durch den Einbau von drei Schiebern neue Amphibienlebensräume geschaffen werden. Die eingebauten Schieber ermöglichen es, die beiden Gräben in verschiedenen Bereichen temporär wieder einzustauen. Dadurch sind Kleingewässer entstanden, die als Laichgewässer von verschiedenen Amphibien aber auch von diversen Libellenarten oder der Ringelnatter als Lebensraum genutz werden können.