Kaltbrunner Riet - Dammsanierung (cr Pro Natura SGA)

P027: Kaltbrunner Riet - Dammsanierung (2012)

Rund 25ha des Kaltbrunner Riets sind von verschiedenen Dämmen umgeben, die den Abfluss des Obenflächenwassers verhindern und eine künstliche Bewässerung mit Wasser aus dem Steinenbach ermöglichen. Seit längerem zeigten sich im Dammkörper entlang des Alten Gastergrabens Undichtigkeiten.

Plan (Foto: Pro Natura SGA)
Plan (© Pro Natura SGA)

Die Dammdurchlässigkeit hatte im Jahr 2010 ein Mass erreicht, das auf drei Teilabschnitten eine umfangreiche Dammsanierung notwendig machte. Die Dammsanierung hatte zum Ziel den grossen Wasserverlust über die Leckstellen zu reduzieren, damit dem Riet künftig wieder weniger Wasser aus dem Steinenbach zugeführt werden muss und der Wasserstand auch während Trockenperioden auf konstant hohem Niveau gehalten werden kann.

Rammkernsondierungen zeigten, dass der Damm einst aus einem sehr heterogenen Gemisch verschiedener Materialien aufgeschüttet wurde. Um langfristig die Dammdichte zu gewährleisten hat man sich aufgrund eines Gutachtens für die Sanierung mittels Holzspundwänden (2850x200x80mm) entschieden. Insgesamt wurden Spundwände auf einer Länge von 37m in den Dammkörper gerammt.